Gastbeitrag: Wie man einen Garten auf dem Balkon pflanzt

 

Es ist sehr schön, einen Garten auf einem Balkon anzulegen. Auf kleinem Raum kann es jedoch auch schwierig sein. Aber es macht Spaß, und ist einen Versuch wert. Wenn ihr Euch mit dem Thema beschäftigt werdet ihr schnell feststellen, dass es viele Möglichkeiten gibt, einen kreativen und schönen Balkongarten anzulegen. Mit etwas Einfallsreichtum und Arbeit werdet ihr tolle Pflanzen und Kräutern finden, die sowohl nützlich als auch schön sind.

Hier sind ein paar Tipps, die ihr vor Beginn berücksichtigen solltet.

Kräuter in kleinen Gefäßen anbauen

Auf einem kleinen Balkon legt man am besten einen Kräutergarten an. Kräuter sind oftmals schon in Töpfen, in denen sie auch weiter anwachsen können. Diese Töpfe können an einem Fensterbrett oder auch an einem Geländer befestigt werden, eigentlich überall, wo es Platz dafür gibt. Wichtig ist nur, dass die Kräuter genug Licht bekommen. Eine sehr schöne Liste von geeigneten Kräutern, wie Minze, Schnittlauch und Thymian, könnt ihr in einem Artikel bei Eat Smarter finden. Ihr habt vielleicht schon bemerkt, dass all diese Tipps auch für die Küche nützlich sind! Ihr habt gleich zwei tolle Effekte — immer frische Zutaten zur Hand und neue schöne Pflanzen für euren Balkongarten.

Vertikale Pflanzbehälter bauen

Es gibt viele Möglichkeiten einen Garten vertikal anzubauen, ob es nun der Aufbau eines Hochbeets ist oder Regaltröge selber zu bauen. Ihr braucht nur ein wenig Holz und die richtigen Werkzeuge, dann geht die Arbeit schnell von der Hand. Da dies schon kleinere Tischler-Projekte sind, könnte die Umsetzung ein bisschen schwierig werden. Aber eine Beschreibung von Power-Ausrüstung bei Screwfix weist darauf hin, dass einige der modernen Bohrmaschinen kompakt, leichtgewichtig und einfach zu handhaben sind. Das erleichtert die Arbeit ungemein, z.B. wenn ihr in enge Ecken schraubt und kleine Behälter baut. Egal an welches Projekt ihr umsetzt, ihr werdet euren Platz auf dem Balkon durch die Nutzung eures vertikalen Raums maximieren, anstatt eure ganze verfügbare Quadratmeterzahl zu minimieren.

Bunte Blumen anpflanzen

Dies ist ein guter Tipp für jeden Garten, um ihn zu verschönern. Aber vor allem bei einem Balkongarten ist es eine gute Idee, sich auf Farbe zu konzentrieren. Ihr habt wenig Platz und je heller eure Blumen sind, desto schöner und einladender wird der Garten wirken. Eine Liste von Blumen bei Brigitte schlägt 20 schöne, bunte Blumen für den Balkon vor und es ist schwer, es besser zu machen! Schaut Euch diese Auswahl an, wählt Eure Lieblingsblumen aus und ihr werdet einen schönen, abwechslungsreichen Blumengarten gestalten.

Regelmäßig gießen

Dies gilt für jeden Garten, aber es ist besonders wichtig bei einem Balkongarten. In erhöhter Lage können Pflanzen mehr Wind ausgesetzt sein, dadurch trocknen die Pflanzen schneller aus. Es kann auch weniger Sonnenlicht, je nach der Ausrichtung eures Balkons, geben. Ihr solltet auch nicht zu viel gießen; einmal pro Tag ist wahrscheinlich in den meisten Fällen am besten.

Besuch auf dem Balkon

P43_Futtertasse

 

Es ist immer wieder schön anzusehen, wenn die Vögel unseren Balkon besuchen und sich auf die Futtertassen setzen.

Die Futtertassen sind ganz leicht selbst zu machen. Ihr braucht dazu:

– Kokosfett

– Körnermischung

– etwas Speiseöl

Und so wird es gemacht: Das Fett langsam erhitzen – nicht zu weit über den Schmelzpunkt hinaus, sonst stinkt der Rindertalg. Damit das Fett nicht zu hart wird und bröckelt etwas Speiseöl dazugeben.

Dann die doppelte Menge der Körnermischung hinzufügen, abfüllen, fest andrücken und aushärten lassen. Jetzt kann die Tasse mit einem hübschen Band im Garten oder auf dem Balkon aufgehängt werden.

Und wem das zu mühsam ist, der schaut mal in unserem Shop auf Dawanda vorbei! Dort stellen wir immer mal wieder neue Futtertassen ein.
121126_Futtertasse_Baum_web

 

Futtertasse_kreide_ot

ernten&ernten&ernten

 

Kartoffelernte

Der September ist bald vorbei. Ich habe mir für die nächste Zeit vorgenommen öfter den Fotoapparat mit in den Garten zu nehmen. Den vergesse ich allzu oft. Manche Dinge sind auch nicht so spannend zu fotografieren. Zum Beispiel habe ich vor 2 Wochen einen ganzen Vormittag damit verbracht die Hecke zu schneiden & Unkraut vor der Hecke zu entfernen. Das gehört zu den weniger schönen Aufgaben im Garten. Wir gehören nämlich leider zu der Gruppe Kleingärtner die immer per Post ermahnt werden müssen, dies zu tun …

Was haben wir alles gemacht im Garten? Wir haben die Kartoffeln (endlich!) aud der Erde geholt. Das gehört mit zu meinen liebsten Beschäftigungen im Garten. Ich finde es hat etwas von einer Schatzsuche: ich habe es als Kind schon geliebt, wenn man mit der Schaufel zwischen der Erde diese „Goldenen Kugeln“ findet. Und unserer Kartoffeln waren immer etwas kleiner als die gekauften, aber sie haben in meiner Erinnerung besser geschmeckt. Als Kind war ich mal mit unserem Nachbarn Erwin Kartoffeln Stoppeln: d.h. wir sind nach dem Bauern durch die abgeernteten Felder gegangen und haben mit einem großen Sack alle liegengeblieben Kartoffeln eingesammelt. Das war herrlich – ich erinnere mich heute noch gerne daran.

Über unsere Ausbeute dies Jahr war ich ehrlich gesagt etwas enttäuscht – die Kartoffeln haben noch nicht mal unsern Schubkarrenboden bedeckt. Letztes Jahr war es vielviel mehr! Dabei hatten wir die Kartoffeln extra vorkeimen lassen …

ernte_b

Dann haben wir noch einen Teil der Rote Beete aus dem Hochbeet gerntet. Das war eines der wenigen Dinge, die nicht von den Schnecken gefressen wurde. Und schaut mal, das war unser größtes Radieschen dies Jahr!

Ins leere Beet haben wir gleich Spinat & Feldsalat gesät und Bärlauch in der Kräuterschnecke. Und wir haben Schneeglöckchen und Krokusse im Garten verteilt. Die Verteilung soll ganz zufällig wirken – ich bin gespannt, ob es klappt! Sie stehen gerne unter Laubbäumen, Steinen oder in der Nähe von Mauern. Wir haben den größten Teil unter unseren Kirschbaum gepflanzt. Hier gilt als Faustregel: nimmt man den Durchmesser der Zwiebel mal zwei oder mal drei, hat man die ideale Pflanztiefe. Jetzt bin ich wieder ein bisschen schlauer.

 

 

Balkonernte

P43_Balkonernte

Wir wurden schon so oft auf den Märkten gefragt, ob unsere Pflanz-Sets auch für Balkone geeignet sind. Bis jetzt konnten wir immer nur sagen, dass es geht, aber dass wir es selbst noch nicht ausprobiert haben.

aber hej – ja, das sind sie! Das Ergebnis seht ihr hier. Wir haben dies Jahr Rote Beete und Zucchini ausprobiert. Beide Pflanzen hätten einen noch größeren Topf verdient – das werde ich beim nächsten Mal berücksichtigen.

Im Garten wurden die Zucchinis sofort von Schnecken zerfressen, das hat leider nicht geklappt. Die Rote Beete blieb im Hochbeet hingegen verschont! Ich werde davon bald noch ein paar Bilder zeigen.

An Kürbis habe ich mich bei unserer Balkongröße nicht herangetraut, da Kürbisse immer so unfassbar ranken. Fürs nächste Balkonjahr habe ich mir aber fest vorgenommen es trotzdem zu versuchen. Was hatten wir sonst noch auf dem Balkon? Erdbeeren, Tomaten und viele verschieden Kräuter …

 

Äpfel & Bohnen

Erntezeit! Wir vergessen leider viel zu oft den Fotoapparat, wenn wir im Garten sind! Gestern haben wir Äpfel und Pflaumen gepflückt, aber nur die Schüssel mit den Äpfeln hat es mal wieder vor die Kamera geschafft – die Pflaumen wurden von unseren Nachbarn zu Pflaumenkuchen mit Haselnuss verarbeitet. Beides aus dem Garten. Es ist schon ein schönes Gefühl, eigenes Obst und Gemüse aus dem Garten zu essen!

 

Wir hatten auch eine kleine Bohnenernte – vom Balkon! Ich habe zwei Kübel mit Stangenbohnen ausprobiert und es hat wunderbar geklappt! Das Gießen muß nächstes Jahr noch besser werden, dann reicht die Bohnenernte vielleicht auch für einen großen Bohneneintopf!

 

Gute Laune!

Kapuzinerkresse
Vorziehen macht Spass! Jeden Morgen schaue ich kurz bei der Fensterbank vorbei und bestaune & begieße meine Kapuzinerkresse. Wie schnell sie wächst! Es wäre nicht wirklich nötig gewesen, sie vorzuziehen – aber ich wollte einfach gerne! Mittlerweile ist sie im Garten ins Hochbeet gewandert … Am Wochenende war Pflanzzeit in unserer Parzelle. Bilder folgen!