ernten&ernten&ernten

 

Kartoffelernte

Der September ist bald vorbei. Ich habe mir für die nächste Zeit vorgenommen öfter den Fotoapparat mit in den Garten zu nehmen. Den vergesse ich allzu oft. Manche Dinge sind auch nicht so spannend zu fotografieren. Zum Beispiel habe ich vor 2 Wochen einen ganzen Vormittag damit verbracht die Hecke zu schneiden & Unkraut vor der Hecke zu entfernen. Das gehört zu den weniger schönen Aufgaben im Garten. Wir gehören nämlich leider zu der Gruppe Kleingärtner die immer per Post ermahnt werden müssen, dies zu tun …

Was haben wir alles gemacht im Garten? Wir haben die Kartoffeln (endlich!) aud der Erde geholt. Das gehört mit zu meinen liebsten Beschäftigungen im Garten. Ich finde es hat etwas von einer Schatzsuche: ich habe es als Kind schon geliebt, wenn man mit der Schaufel zwischen der Erde diese „Goldenen Kugeln“ findet. Und unserer Kartoffeln waren immer etwas kleiner als die gekauften, aber sie haben in meiner Erinnerung besser geschmeckt. Als Kind war ich mal mit unserem Nachbarn Erwin Kartoffeln Stoppeln: d.h. wir sind nach dem Bauern durch die abgeernteten Felder gegangen und haben mit einem großen Sack alle liegengeblieben Kartoffeln eingesammelt. Das war herrlich – ich erinnere mich heute noch gerne daran.

Über unsere Ausbeute dies Jahr war ich ehrlich gesagt etwas enttäuscht – die Kartoffeln haben noch nicht mal unsern Schubkarrenboden bedeckt. Letztes Jahr war es vielviel mehr! Dabei hatten wir die Kartoffeln extra vorkeimen lassen …

ernte_b

Dann haben wir noch einen Teil der Rote Beete aus dem Hochbeet gerntet. Das war eines der wenigen Dinge, die nicht von den Schnecken gefressen wurde. Und schaut mal, das war unser größtes Radieschen dies Jahr!

Ins leere Beet haben wir gleich Spinat & Feldsalat gesät und Bärlauch in der Kräuterschnecke. Und wir haben Schneeglöckchen und Krokusse im Garten verteilt. Die Verteilung soll ganz zufällig wirken – ich bin gespannt, ob es klappt! Sie stehen gerne unter Laubbäumen, Steinen oder in der Nähe von Mauern. Wir haben den größten Teil unter unseren Kirschbaum gepflanzt. Hier gilt als Faustregel: nimmt man den Durchmesser der Zwiebel mal zwei oder mal drei, hat man die ideale Pflanztiefe. Jetzt bin ich wieder ein bisschen schlauer.

 

 

Balkonernte

P43_Balkonernte

Wir wurden schon so oft auf den Märkten gefragt, ob unsere Pflanz-Sets auch für Balkone geeignet sind. Bis jetzt konnten wir immer nur sagen, dass es geht, aber dass wir es selbst noch nicht ausprobiert haben.

aber hej – ja, das sind sie! Das Ergebnis seht ihr hier. Wir haben dies Jahr Rote Beete und Zucchini ausprobiert. Beide Pflanzen hätten einen noch größeren Topf verdient – das werde ich beim nächsten Mal berücksichtigen.

Im Garten wurden die Zucchinis sofort von Schnecken zerfressen, das hat leider nicht geklappt. Die Rote Beete blieb im Hochbeet hingegen verschont! Ich werde davon bald noch ein paar Bilder zeigen.

An Kürbis habe ich mich bei unserer Balkongröße nicht herangetraut, da Kürbisse immer so unfassbar ranken. Fürs nächste Balkonjahr habe ich mir aber fest vorgenommen es trotzdem zu versuchen. Was hatten wir sonst noch auf dem Balkon? Erdbeeren, Tomaten und viele verschieden Kräuter …

 

Obst & Gemüse

P43_druck_mais_detail

P43_druck_ananas_detail

P43_druck_ananas2

 

Egal ob Obst oder Gemüse, bei uns kommt alles auf den Stoff. Letzte Woche hatten wir einen Kreativvormittag in der Parzelle. Das Ergenbis seht ihr hier. Es hat superviel Spass gemacht mit den Mais und Ananas zu experimentieren – gerade bei der Ananas entstand ein toller Dopplungseffekt auf dem Stoff. Mit 3-D Effekt. Danach gab es Ananassalat. Wir werden bald weitermachen und noch mehr Obst & Gemüse ausprobieren!

Makramee für die Frau Nachbarin

image

Frau Nachbarin feiert Geburtstag, aber was soll sie nur geschenkt bekommen? Da fällt mir ein, dass ich mich ja schon seit geraumer Zeit im Makramee versuchen möchte. Das ist ja schließlich derzeit ein Must-DIY!
Kordel ist bereits vorhanden, ein Blumentopf ist auch schnell gefunden und dann werden mal wieder die Holzperlen des jungen Sprosses geplündert, der ja – wie schon erwähnt – eh kein großes Interesse an ihnen hat. Eine gute Anleitung, an der ich mich orientiert habe, findet man hier: fashionjournal.com.au/lifestyle/macrame-plant-holder

Das größte Problem bestand dann eigentlich nur darin, eine Pflanze in der passenden Größe zu finden.

Alles Gute Frau Nachbarin! Ich hoffe, es gefällt.

Perlen vor die Beete

image

Eigentlich sollten aus den Buchstaben-Perlen Namensarmbänder entstehen. Die Idee stieß bei den Kleinen allerdings auf wenig Begeisterung.

Pah – dann wandern sie eben als Pflanzschild in den Garten – Radieschen und Co werden es schon zu schätzen wissen!

Also schnell Schaschlikspieße, Holzperlen und Kleber hervor gekramt und ratz fatz ist die Beschilderung fertig! Allerdings waren „C“ und „E“ schnell aus, so dass dies Wochenende erstmal nur ein kleiner Teil ausgesät werden kann.

 

Coming soon…die Kresselaube

In den langen grauen Monaten haben wir die Zeit genutzt, neue Ideen auszuprobieren und unsre Produktpalette zu ergänzen. Nun ist es vollbracht – es gibt  wieder was Kleines & Feines aus dem Gartenleben für Eure Wohnung.

Dädääääääää: Die Kresselaube – upcycling meets Gartenkresse.
Das geschulte Upcycling-Auge erkennt die Öffnung der Tetrapack-Tüte am Dach. Für das Grundgerüst müsst Ihr also selbst sorgen, alles Weitere liefert Euch unser DIY-Kit – hier findet Ihr alles, um die Mini-Kresselaube nach Herzenslust auszugestalten.

In diesem Sinne- fangt schon mal an,  Tetrapack-Tüten zu leeren.
Bis dahin ist die Kresselaube dann auch  in unsrem Shop zu finden!